[Flow Challenge] #16

Ich reblogge das und beantworte die Fragen auch mal.

1. Wie voll ist dein Bücherregal? –> Ich Glückspilz! Hab derzeit keine aufgebauten Bücherregale…lach.. siehe Beantwortung der aktuellen Montagsfrage. ….. lach..

2. Bist du mit deiner Handschrift zufrieden? –> Och… geht so…mal mehr, mal weniger. Sehr tagesformabhängig und für wen und was ich händisch war schreibe.

3. Klickst du bei Facebook manchmal „Gefällt mir“, obwohl du anderer Meinung bist? –> Nein, bin eh kaum auf Facebook unterwegs.

4. Mit wem hattest du vor Kurzem ein gutes Gespräch? –> Gerade heute schon zweimal mit meiner Buchfreundin, mit meinem Sohnemann und mit „Meinem“.

5. Welches Lied hast du zuletzt gesungen? –> Uih….keine Ahnung… singe und summe öfters mal einfach so vor mich hin.

6. Kannst du über dich selbst lachen? –> Oh ja… und wie.

7. Wie sieht der ideale Sonntagmorgen aus? –> Mal länger schlafen als bis um 8 (dann müssen spätestens die Hundekinder (Junghunde) raus). Gemütlich und einfach ganz gechillt den Tag begrüssen, gerne auch mit einer Tasse Kaffee und einem Buch draußen in der Sonne.

8. Wann hast du zuletzt Fotos eingeklebt? –> Das ist sicher schon 15 Jahre her.

9. Glaubst du an eine offene Beziehung? –> Nein, glaube ich nicht.

10. In welcher Haltung schläfst du am besten? –> Im Liegen…lach… im Stehen oder Sitzen ist Schlafen nicht ganz so erholsam. wobei… einen Powernapp im Sitzen, das geht.

Das war meine Beantwortung.

Ich lese

Heute gibt es mal wieder eine Flow Challenge für euch

1. Wie voll ist dein Bücherregal?

Sehr voll. Obwohl ich schon mehr auf Ebooks – aus diesem Grund – umgestiegen bin

2. Bist du mit deiner Handschrift zufrieden?

Oh ne – ich hab vielleicht eine Schrift entwickelt. Manchmal kann ich es selbst nicht mehr lesen.

3. Klickst du bei Facebook manchmal „Gefällt mir“, obwohl du anderer Meinung bist?

Nö. Dann klick ich lieber gar nichts

4. Mit wem hattest du vor Kurzem ein gutes Gespräch?

Mit meinem Mann

5. Welches Lied hast du zuletzt gesungen?

Meistens sind es Ohrwürmer….lalalalalala ich will jetzt nur an keinen denken, sonst singe ich das wieder den ganzen Tag…aber im Moment weiss ich nicht welches.

6. Kannst du über dich selbst lachen?

Öfter als mir lieb ist.

7. Wie sieht der ideale Sonntagmorgen aus?

Wach werden, Kaffee kochen, Buch lesen

8. Wann hast du zuletzt…

Ursprünglichen Post anzeigen 133 weitere Wörter

Montagsfrage -> Umfang der eigenen Bibliothek

WIE VIELE BÜCHER BESITZT IHR UNGEFÄHR? ZÄHLT IHR REGELMÄSSIG?“

Eine wirklich auch für mich sehr interessante Frage, die Sophia vom Blog W0rdw0rld da zur Montagsfrage gewählt hat.

Diese Montagsfrage nach der Größe der eigenen Bibliothek hat mich so richtig getriggert, so dass ich einfach drauf los tippen musste und nebenbei meinen eigenen ersten WIRKLICHEN Blogbeitrag verfasse.

Klar, in erster Linie vergleichst Dich selbst mit anderen Bücherwürmern, aber das liegt in der Natur des Menschen.

So nun zu meiner eigenen Bibliothek… Diese ist derzeit ziemlich ungeliebt in die verschiedensten Kartons gepackt. Meine „alte Bibliothek“ vom Stand aus dem Jahre 2000 ist schon vor geraumer Zeit zwecks einem anstehenden Umzug wieder in die Buchumzugskisten gewandert.

Bis Ende 2000 war mein Buchbestand in einem damals weit verbreiteten Schreibprogramm erfasst, der letzte Datensatz …hatte einen Ordner mit einem Ausdruck des Bestandes beim letzten Packen vor ein paar Jahren in den Händen… trug die Zahl zweitausendachthundertirgendwas und ich weiß aber, dass dort vieles, was für mich zu einer wirklichen Bibliothekserfassung dazu gehört, nicht erfasst war.

Und heute…. über 20 Jahre später…. hat sich der reine Printbuchbestand definitiv nicht nur verdoppelt, was mir meine Unmengen an Bücherkartonstapel und Bücherkartonwände vor Augen führen.

Aber… ich liebe meine Büchermasse, die sicher locker und lässig die Medienanzahl unserer Stadtbücherei erreicht…..nur ist die Ordnung und Sortierung nicht so vorhanden wie in der städtischen Bücherei…lach… aber… das wird schon so wie ich es mir vorstelle….. …im Bücherstudio im zukünftigen Heim.

Zum Abschluss noch ein zwei kleine Teilausschnitte meiner Bücherkartonstapel und -wände.

Wie schaut es mit Eurem Buchbestand aus?

Wisst Ihr wie umfangreich er ist?

Wie ist er bei Euch organisiert?

Montagsfrage: Ghostwriting?

Mit Ellis Meinung gehe ich ziemlich mit.

wortmagieblog

Hallo ihr Lieben! 🙂

Der Allergietest ist durch. Ich sag euch, das war wirklich kein Spaß. Die ganze Zeit etwas auf dem Rücken kleben zu haben, ist super unangenehm. Als die Allergene am Dienstag entfernt wurden, wurden sie mit Klebeband und großen Kompressen ersetzt, um die Stellen zu schützen – falls eine verspätete Reaktion auftritt. Das hat so furchtbar gejuckt, ich hatte einige Momente, in denen ich mir am liebsten alles runtergerissen hätte. Am Donnerstag dann das Ergebnis: Nichts. Ich habe auf keinen einzigen Stoff reagiert. Dafür aber ziemlich auf das blöde Klebeband. Damit ist das Rätsel natürlich nicht gelöst. Irgendetwas muss Ausschlag und Juckreiz an meinem Handgelenk ja auslösen und medizinisches Klebeband ist es nicht. Also werde ich diesen Donnerstag wieder in die Hautarztpraxis dackeln, um mit der Ärztin zu besprechen, wie es weitergeht. Hoffentlich wiederholen wir den Allergietest nicht mit anderen Substanzen. Ich kann da schließlich nicht ständig…

Ursprünglichen Post anzeigen 373 weitere Wörter

Follow Friday – Leseflaute

Welch aktuell auch zu mir passendes Thema,
auch ich handhabe es ähnlich wie MaRina…
aussitzen, aushalten, nicht reinsteigern, wenn die Buchdeckel nicht richtig locken, meine Augen zwischen ihnen von Zeile zu Zeile wandern zu lassen…

Ich lese

Yvonne hat eine alte Aktion wieder zum Leben erwachen lassen. Den Follow Friday. Er dient einfach um bei anderen Blogs mal wieder zu stöbern.

Was macht ihr bei einer Leseflaute? Wie motiviert ihr euch? Oder sitzt ihr sie aus?

Na das ist die passende Frage für mich heute – ich glaube nämlich ich befinde mich gerade in einer Leseflaute. Ich lese im Moment:

Correia, Larry – Die Monster, die ich rief

Das Buch hat 657 Seiten und ist schön amerikanisch. Also mit Action und Waffen. Was mich eigentlich nicht stört, wenn diese Waffenvernarrtheit nicht darin ufert, dass mir jede Waffe bis zum kleinsten Detail beschrieben wird. Das ist unnützes Wissen, was die Seiten füllt. Die Phase ist jetzt zwar vorbei und es wurde auch schon toll gekämpft, aber ich komme nicht mehr rein. Ich hatte es auch für ein Reziexemplar kurz beiseite gelegt. Aber im Moment kann ich mich…

Ursprünglichen Post anzeigen 165 weitere Wörter

*+* Ursula Poznanski: „CRYPTOS“ (Hörbuch) *+* …..von Heike aka Irveliest

https://irveliest.wordpress.com/2020/09/24/ursula-poznanski-cryptos/

Tolle Rezension zum Hörbuch…

Entweder habe ich es an den Ohren, oder es ist nur mir aufgefallen… …..gefühlt ändert sich die Sprecherin im ersten Viertel des Hörbuches… denn die Stimmfarbe und das Stimmenvolumen sowie die die Stimmlage ändern sich… …..und mir persönlich gefiel die Stimme am Anfang besser und ich fand sie noch passender zu Cryptos…..

Bin verwirrt… denn nirgends wird darauf eingegangen… .

….mir persönlich ist bei einer Hörbuchrezension unter Anderem auch der Sprecher unheimlich wichtig… Was nutzt ein gutes und toll geschriebenes Buch, wenn der Sprecher bzw. Sprecherin „nicht angenehm“ ist und es nicht schafft, das Buch ansprechend in ein Hörvergnügen umzuwandeln.

…wobei das hier bei „Crytpos“ auf jeden Fall sehr gelungen ist…

[LBM Absage] Bücherhamstern Liste

Tolle Zusammenstellung…
den Sternensandverlag vermiss ich auch noch in der Liste..oder habe ich ihn überlesen.?.

Seitenglueck

Wie viele war ich gestern traurig über die Absage der Leipziger Buchmesse, die allerdings aufgrund des Corona Virus absolut verständlich ist. Ich habe mich schon vorher entschieden, nicht hinzugehen, deswegen hatte ich damit abgeschlossen, aber viele trifft es nicht nur emotional, sondern vor allem auch finanziell härter: (Klein-)Verlage und Selfpublisher. Unter dem Hashtag #bücherhamstern wurden ganz viele tolle Bücher angepriesen und online bildeten sich bereits einige Aktionen, von Bloggern und Verlage.

Ursprünglichen Post anzeigen 761 weitere Wörter

Follow Friday

finde mich in Rinas Ausführungen wieder.
und glaube nicht, daß es nur daran liegt, weil wir beide Kinder der früheren 70er sind… 😉

Ich lese

Yvonne hat eine alte Aktion wieder zum Leben erwachen lassen. Den Follow Friday. Er dient einfach um bei anderen Blogs mal wieder zu stöbern.

Welche Genre lest ihr bevorzugt und welche schaffen es bei euch überhaupt nicht ins Buchregal?

Bevorzugt lese ich Horror – Mystery Romane. Das hab ich schon früh angefangen mit Horrorcomics wie Gespenstergeschichten oder mein Liebling Vanessa, die Freundin der Geister.  Dann als Teenager ging es über zu den Mystery Romanen von Cora. Oh war ich happy als da die ersten erschienen. Dann wurde es still, da in DE damals nicht soviel Horrorromane zu haben waren. Bis dann Stephen King  dann endlich über den Teich schwappte. Da war ich so 16.

Jetzt ist es ja keinerlei Problem. Jetzt gibt es ja auch von deutschen Autoren immer mal gute Horrorliteratur, zu der ich gerne greife. Vor allem bei den Zombie Büchern ist da schon gutes erschienen.

Ursprünglichen Post anzeigen 243 weitere Wörter