*+* Ursula Poznanski: „CRYPTOS“ (Hörbuch) *+* …..von Heike aka Irveliest

https://irveliest.wordpress.com/2020/09/24/ursula-poznanski-cryptos/

Tolle Rezension zum Hörbuch…

Entweder habe ich es an den Ohren, oder es ist nur mir aufgefallen… …..gefühlt ändert sich die Sprecherin im ersten Viertel des Hörbuches… denn die Stimmfarbe und das Stimmenvolumen sowie die die Stimmlage ändern sich… …..und mir persönlich gefiel die Stimme am Anfang besser und ich fand sie noch passender zu Cryptos…..

Bin verwirrt… denn nirgends wird darauf eingegangen… .

….mir persönlich ist bei einer Hörbuchrezension unter Anderem auch der Sprecher unheimlich wichtig… Was nutzt ein gutes und toll geschriebenes Buch, wenn der Sprecher bzw. Sprecherin „nicht angenehm“ ist und es nicht schafft, das Buch ansprechend in ein Hörvergnügen umzuwandeln.

…wobei das hier bei „Crytpos“ auf jeden Fall sehr gelungen ist…

[LBM Absage] Bücherhamstern Liste

Tolle Zusammenstellung…
den Sternensandverlag vermiss ich auch noch in der Liste..oder habe ich ihn überlesen.?.

Seitenglueck

Wie viele war ich gestern traurig über die Absage der Leipziger Buchmesse, die allerdings aufgrund des Corona Virus absolut verständlich ist. Ich habe mich schon vorher entschieden, nicht hinzugehen, deswegen hatte ich damit abgeschlossen, aber viele trifft es nicht nur emotional, sondern vor allem auch finanziell härter: (Klein-)Verlage und Selfpublisher. Unter dem Hashtag #bücherhamstern wurden ganz viele tolle Bücher angepriesen und online bildeten sich bereits einige Aktionen, von Bloggern und Verlage.

Ursprünglichen Post anzeigen 761 weitere Wörter

Follow Friday

finde mich in Rinas Ausführungen wieder.
und glaube nicht, daß es nur daran liegt, weil wir beide Kinder der früheren 70er sind… 😉

Ich lese

Yvonne hat eine alte Aktion wieder zum Leben erwachen lassen. Den Follow Friday. Er dient einfach um bei anderen Blogs mal wieder zu stöbern.

Welche Genre lest ihr bevorzugt und welche schaffen es bei euch überhaupt nicht ins Buchregal?

Bevorzugt lese ich Horror – Mystery Romane. Das hab ich schon früh angefangen mit Horrorcomics wie Gespenstergeschichten oder mein Liebling Vanessa, die Freundin der Geister.  Dann als Teenager ging es über zu den Mystery Romanen von Cora. Oh war ich happy als da die ersten erschienen. Dann wurde es still, da in DE damals nicht soviel Horrorromane zu haben waren. Bis dann Stephen King  dann endlich über den Teich schwappte. Da war ich so 16.

Jetzt ist es ja keinerlei Problem. Jetzt gibt es ja auch von deutschen Autoren immer mal gute Horrorliteratur, zu der ich gerne greife. Vor allem bei den Zombie Büchern ist da schon gutes erschienen.

Ursprünglichen Post anzeigen 243 weitere Wörter

[Aktion „Mein SuB kommt zu Wort“] Wort #47

sehr grusellastige Bücher im Sub-Gespräch 🙂

Ich lese

Annas Bücherstapel hat eine Gemeinschaftsaktion ins Leben gerufen um endlich  die kleinen (oder großen) Schätze – unseren SuB –  zu Wort kommen lassen. Die Aktion heißt „Mein SuB kommt zu Wort“ und wird immer am 20. des Monats stattfinden.

So zur Faschingszeit, kommt ihr da überhaupt zum Lesen? Sind einige Jecken unter euch? Rina ist ja so gar keine Faschingsgängerin. Manchmal schaut sie die Büttenreden – aber die sind auch nicht mehr so gut wie früher. Da liest sie doch lieber ein Buch. Oder schaut Serien. Sagt mal, sind die Serien bei euch aus so eine grosse Konkurenz zu uns geworden??? Das ist ja wirklich unfassbar, oder?

Nun kommen wir zur Aktion:

Wie groß bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)?

Letztes Mal hatten wir, incl. Ebooks, 414 Bücher. 3 Stück wurden gelesen und ein Wühltisch später sind 3 eingezogen. Also befinden wir uns immer…

Ursprünglichen Post anzeigen 713 weitere Wörter

[Im Gänsehaut-Fieber] Spiegelschrecken und Totenhäuser

R.L.Stine… den fand ich (und finde ihn noch immer…;-)) auch sehr lesenswert.
Seine Gänsehaut und Fearstreet/Geisterstunde-Storys werden von mir auch bald mal gerereaded.
Denn Mensch ist aus dem Alter für R. L. Stine nie ganz raus, finde ich.

Buchperlenblog

Liebe Büchermenschen, liebe Gruselfreunde!

Während ich in den Geschichten von Stephen King den großen Horror suche, erinnere ich mich auch besonders gern an den kleinen Gruselspaß vergangener Tage. Als Kind habe ich mit großer Freude die Bücher von R.L. Stine verschlungen, heute sehne ich mich nach diesen Zeiten zurück.

Doch wieso eigentlich sehnen? Holen wir sie doch einfach wieder hervor, die alten Geschichten, die meinem jüngeren Ich einen Schauer über den Rücken jagen konnten. Tauchen wir gemeinsam ein in die Welt voller Gänsehaut!

Ursprünglichen Post anzeigen 480 weitere Wörter

#Writing Friday – Knut – oder der unwillige Weihnachtsbaum

Geschichtszauberei

Ein neues Jahr und neue Geschichten erwarten uns am #Writing Friday. Ich freue mich auf die kommenden Themen und fange gleich mit einer Idee an, die eigentlich beim Whatsappen mit Corly entstanden ist – Dank Autokorrektur hat sich die Idee hierzu gebildet. Es gibt allerdings eine kleine Vorgeschichte, die ihr gerne lesen könnt, aber nicht unbedingt nötig ist um diese hier zu verstehen. HIER könnt ihr Jan bei einem anderen seltsamen Weihnachtsphänomen kennen lernen.


DEin Tannenbaum möchte nicht entsorgt werden, berichte von seiner Flucht.


Knut – oder der unwillige Weihnachtsbaum

Ich saß an meinem Schreibtisch und schaute die leere Zigarettenverpackung in meiner Hand an. Ein guter Vorsatz für das neue Jahr sollte sein, damit aufzuhören. Ich knäulte die Verpackung zusammen und warf sie in den Mülleimer unter meinem Tisch. Neuerliche Sparmaßnahmen bedeuteten, dass wir unseren Mülleimer selbst leeren sollten. Die Reinigungsfirma sei nur noch zum Putzen da. Was…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.607 weitere Wörter